Röntgenschürze Überprüfung und Inventarisierung

Die Überprüfung der Röntgenschürze

Die Überprüfung der Röntgenschürze ist nach der DIN 6857-2:2016-08 (hier klicken) durchzuführen. Wir können Sie gerne bei der Überprüfung Ihrer Röntgenschutzkleidung unterstützen.

Sprechen Sie uns einfach an (hier klicken) wir stellen Ihnen gerne unser Konzept vor.

Bei der Überprüfung der Röntgenschürze ist zwischen drei verschiedenen Überprüfungen zu unterscheiden.

  1. Sicht- und Funktionsprüfung
  2. Tastprüfung
  3. Prüfung mit Hilfe von Röntgenstrahlung

Überprüfung der Röntgenschürze – Sicht- und Funktionstests

Die Sicht- und Funktionsprüfung sollte jeden Arbeitstag erfolgen. Sie beinhaltet eine visuelle Überprüfung der Röntgenschürze auf Beschädigungen. Hierbei ist insbesondere die Überprüfung auf Risse, defekte Nähte und Hinweise auf Defekte am der innenliegenden Schutzmaterial wichtig. Defekte an der Außenhülle, den Nähten und den Schließelementen erfordern keine Maßnahmen solange die Schutzwirkung und Funktion der Röntgenschutzkleidung nicht beeinträchtigt wird.

Sollte die Schutzwirkung der Röntgenschutzkleidung beeinträchtigt werden ist eine sofortige Reparatur der Röntgenschürze (hier klicken) notwendig.

Überprüfung der Röntgenschürze – Abtasten

Die Tastprüfung sollte mindestens jährlich erfolgen. Je nach Alter und Nutzungshäufigkeit der Röntgenschürze sollte die Tastprüfung auch auf einer regelmäßigeren Basis erfolgen.

Ziel der Tastprüfung ist es Schäden des Schutzmaterials zu ertasten. Schäden können in verschiedenen Formen auftreten:

  • Brüche des Schutzmaterials
  • Risse des Schutzmaterials
  • Löcher im Schutzmaterial

Im Extremfall kann das Schutzmaterial abreißen und fällt im unteren Bereich der Röntgenschutzkleidung zusammen. In diesem Fall darf die Röntgenschutzkleidung auf gar keinen Fall weiter verwendet werden.

Überprüfung der Röntgenschürze – Röntgenstrahlung

Die Prüfung mittels Röntgenstrahlung sollte spätestens nach Ablauf des dritten Jahres nach dem Erwerb einer neuen Röntgenschürze erfolgen. Bei Verdachtsmomenten auf eine Einschränkung der Schutzeigenschaften des Schutzmaterials durch die Tast-, Sicht- oder Funktionsprüfung sollte die Prüfung mit Röntgenstrahlung sofort durchgeführt werden. Sollte bei der ersten Überprüfung nach drei Jahren kein Mangel am Schutzmaterial festgestellt worden sein ist eine erneute Überprüfung der Röntgenschutzkleidung erst nach dem Ablauf von weiteren 2 Jahren notwendig. Sollten bei der ersten Überprüfung nach drei Jahren Defekte aber keine Mängel erkannt worden sein ist eine erneute Überprüfung nach spätestens 12 Monaten notwendig.

  • Überprüfung mit Röntgenstrahlung zum Erwerbszeitpunkt (t = 0 Jahre)
  • Kontrolle mit Röntgenstrahlung spätestens nach drei Jahren (t = 3 Jahre)
  • Erneute Kontrolle mit Röntgenstrahlung nach spätestens zwei weiteren Jahren (t = 5 Jahre)

Sollten Sie noch Rückfragen oder Anregungen haben freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme (hier klicken).

Die Inventarisierung der Röntgenschürze

Bei der Inventarisierung Ihrer Röntgenschürzen bieten wir Ihnen ein modulares System an. Das System bietet Ihnen eine Bedarfsanalyse an, bei der wir in enger Absprache mit Ihnen die unsere Lösung zur Inventarisierung von Röntgenschutzkleidung an Ihre Bedürfnisse anpassen. Hierfür vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin (hier klicken) mit unserem Außendienst, damit dieser in einem ersten Vorgespräch mit Ihnen ihren Bedarf an die Inventarisierung genau erörtern kann.

Röntgenschutzkleidung Inventarisierung – Vorgespräch

  • Vollständige Bestandserfassung / Abgleich vor Ort mit denen von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen zum Röntgenschutz (Anzahl Röntgenschürzen, Schilddrüsenschutz, etc.)
  • Bedarfsanalyse an das Inventarisierungssystem
    • Anzahl der jährlichen Reports
    • Dokumentationsaufwand (z.B. inkl. Bildern)
    • Installation der Software (on premises / off premises)

Röntgenschutzkleidung Inventarisierung – Finalisierung

  • Inventarisierung der vorhandenen Röntgenschürzen
  • Jedes Stück Röntgenschutzkleidung erhält einen RFID Chip
  • Der RFID Chip ermöglicht unserem System
    • Schnelle Identifizierung des Kleidungsstückes
    • Abgleich des Verwendungsortes
    • Zuordnung von Bildern der letzten Überprüfung
  • Das Inventarisierungssystem wird von MD Solutions GmbH gestellt
  • Regelmäßige Status Reports
    • Anzahl der Kleidungsstücke im Bestand
    • Aktueller Verwendungsort
    • Nächster Überprüfungstermin